Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
:: Willkommen beim Heider Sport Verein ::

Hier berichten

unsere Jugendmannschaften

von sich selbst

 

 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 1.756 mal aufgerufen
 Die A 1 (Verbandsliga):
JO-HSV Offline

Chef


Beiträge: 34

22.07.2007 16:41
Saisonvorbereitung 2007/2008 zur A-Jugend-Verbandsliga Thread geschlossen
Unsere A-Jugend hat die Vorbereitung für die kommende Verbandsligasaison bereits in Angriff genommen. Hier unsere Termine:
20.07. - 1. Saisontraining
22.07. - Spiel gegen Heider SV II (1:2 nach toller erster Halbzeit und erst 1 Trainingseinheit) Unser Torschütze war Neuzugang David Wedel
23.07. - Spiel beim TSV Büsum (Bezirksoberliga Herren) - Nach dem Trainingsauftakt am vergangenen Freitag und dem gestrigen Spiel, wartete die nächste hochkarätige Aufgabe auf uns. Es war zu merken dass sich im Kader des TSV Büsum einige "abgezockte" Fußballer befinden, aber insgesamt trafen wir auf einen enttäuschenden Gastgeber. So war es nur folgerichtig, dass Finn Petersen uns in Führung brachte. Nach dem Seitenwechsel hatte wir dann ziemliche Anlaufprobleme und so lagen wir plötzlich mit 1:2 hinten. Nun zeigte es sich, wie viel Charakter in der "neuen" A - Jugend steckt. Der Kopf wurde oben behalten und durch die Treffer von Karsten Wittek und David Wedel (2) verließen wir am Ende verdient den Platz.
05.08. - Spiel beim SV Eichede (A-Jugend Regionalliga)Erst einmal vielen Dank unserem Trainer Olaf, der es uns ermöglicht hat, an einem Sonntag in aller Herrgottsfrühe aufzustehen und bei tropischen Temeraturen nach Eichede zu fahren!!!!! In Eichede angekommen, wurden wir freundlich empfangen. Dieser positiven Grundeinstellung folgend, gab Olaf den Spielern nicht nur gute Ratschläge mit auf den Weg, sondern er zeigte auch die eine oder andere Schwäche auf. Damit sollen die ja für die Zukunft abgestellt werden. Das Spiel war man gerade angefangen, da schienen die Spieler auf dem Platz ihre guten Eigenschaften gegen einen ganzen Sack von Fehlern eingetauscht zu haben. Zuspiele kamen ungenau, Pässe zu spät oder zu früh und an die Schnelligkeit im guten Jugendfussball muss sich so mancher unserer Spieler auch erst gewöhnen. Unsere Abwehr (oder so) stand heute mit allem auf Kriegsfuss, was erfolgreichen Fußball ausmacht. Es wurde freundlich Platz gemacht und sicherheitshalber gar nicht angegriffen und diese Geschenke nimmt ein Reginalligist dankend an. Trotz all dieser Fehler stand es bis zur Halbzeit nur 0:2 aus unserer Sicht und bei neutraler Sichtweise hatten wir bis zum Seitenwechsel die besseren Tormöglichkeiten, die aber leider nicht verwertet wurden. Über die 2. Halbzeit sollten wir stillscheigend hinweggehen, denn wenn es am Ende 0:8 steht - das sagt wohl alles.
11.08. - Spiel beim MTV Leck (A-Jugend Bezirksliga Nord) Also, eines kann man unserem Trainer ganz sicher nicht absprechen - seinen Drang, dass wir ganz Schleswig-Holstein kennenlernen. Waren wir letzte Woche noch im äußersten Südosten, ging es heute in den Nordwesten. Zum Anpfiff waren wir genau 11 Spieler - ein Auto mußte noch einmal zurück - es wurden die Fußballschuhe vergessen. Olaf hatte in sich seiner Vorstellung für dieses Spiel Schnelligkeit, Spielfreude, Spielwitz und ein frühes Stören des Gegners gewünscht und genau das bekam er auch. Doch nicht wir spielten so, nein der Gegner zeigte uns, wie man guten Fußball spielt. Diese ungewollte Situation konnte in der gesammten ersten Spielhälfte nicht unterbunden werden. So waren wir unserem Keeper Thorsten zu Dank verpflichtet, denn er ließ nur einen einzigen Ball passieren. Mit diesem Rückstand wurden die Seiten gewechselt, nicht ohne das Olaf von seinen Spielern die Umsetzung seiner Vorstellung eingefordert hatte. Was auch immer den nun folgenden Wandel verursacht hat - er kam jedenfalls. Ein Name kann mit dem Aufschwung in Verbindung gebracht werden. Carsten Wittek sollte unser Joker werden. Er forderte Ball auf Ball und eine seiner vielen guten Aktionen sorgte für den Ausgleich. Es war nun zu merken, den Leckern ging eindeutig die Puste aus und wir konnten dem Gegner endlich unser Spiel aufdrücken. Das Resultaqt waren einige gute bis sehr gute Chancen aber erst ein berechtigter Foulelfmeter, den Carsten zu seinem zweiten Treffer nutzte, brachte die Entscheidung. Am Ende hätten wir sogar noch klarer gewinnen können, aber wir müssen uns ja auch noch Steigerungsmöglichkeiten offen halten. Ein Fazit zu diesem Spiel könnte lauten: Viel Licht - viel Schatten.
15.08. - Spiel bei BW Wesselburen (Herrenbezirksoberliga)Na, hat unseren Trainer die Reiselust verlassen? Beinahe zu Fuß hätte man den heutigen Gegner erreichen können, aber wir haben dann doch lieber das Auto vorgezogen. Mit 16 Spielern und viel Selbstvertrauen kamen wir in Wesselburen an. Olaf zeigte unsere Fehler des letzten Spiels noch einmal auf und forderte, diese heute zu unterlassen und einfach unsere Stärken auszuspielen. Die Spieler haben Olaf dann wohl tatsächlich verstanden, denn die Gastgeber, die am Wochenende gerade einen sehenswerten Punktspielstart hingelegt hatten, trauten ihren Augen wohl kaum. Wir waren 45 Minuten klar überlegen. Wir hatten nicht nur die besseren Einzelspieler in unseren Reihen, sondern zeigte einige sehenswerte Kombinationen. Folgerichtig gingen wir bis zum Pausenpfiff mit 2:0 in Führung. Was folgte, war offensichtlich Gift für uns, denn unser Trainer lobte uns. Das sollte sich zunächst bitter rächen, denn das Lob wog so schwer, dass wir kaum noch laufen konnten und das obwohl wir vier neue Kräfte aufs Feld schickten. "Mohrle" - der Wesselburener Trainer - wollte wohl auch nicht unbedingt gegen uns verlieren und schickte zum zweiten Durchgang seinen besseren Anzug aufs Feld. Wir müssen uns bei unserem Keeper Thorsten bedanken, denn er rettete nicht nur einmal unseren Vorsprung durch seine tollen Paraden. Einmal war aber auch er machtlos. Wieder einmal pennte unsere Defensive und Wesselburen verkürzte. Dann endlich wachten wir wieder auf und zeigten noch einmal, wer der Sieger des Spiels wird und das waren wir. Am Ende blieb es dann bei dem hochverdienten 2:1 Sieg.
17.08. - Spiel gegen TSV Reher in Lütjenwestedt (A-Jugend Bezirksliga-West) Heute wagten wir mal den Sprung über den Kanal. Dennoch war die Reise in guten 30 Minuten bewältigt. In Lütjenwestedt erwartete uns ein sehr gut bespielbarer Rasen und ein ziemlich motivierter Gegner. Unsere Einstellung und unsere Vorbereitung waren in Ordnung und wir mussten eigentlich nur "unseren Ball" spielen. Es begann auch alles ziemlich vielversprechend - ohne die großen Highlights. Egal wo unsere Offensivkräfte auch hinliefen, der Gegner war bereits vielbeinig vor Ort und machte uns das Leben schwer. Im Gegenzug offenbarten wir wieder einmal die eine oder andere Schwäche in der Defensive, doch der Gegner konnten unsere Schwäche wiederholt nicht nutzen. Bis zur Halbzeit blieb es also bei einem leistungsgerechten 0:0. Die zweite Halbzeit zeigtes dann ziemlich genau, wo unsere Stärken liegen. Wir haben die Kraft, unser Spiel über 90 Minuten geduldig vorzutragen. Die Spieler des TSV Reher mussten nun ihrem eigenen, offensichtlich überzogenen Tempo Tribut zollen. Dinge, die in Halbzeit eins noch klappten, waren jetzt fast nicht mehr zu sehen. Unsere Überlegenheit wuchs von Minute zu Minute. Das lag nicht zuletzt daran, dass wir endlich auch unsere Außenbahnen entdeckt hatten. Wir trugen nun schön anzusehende Angriffe vor und die führten uns zum Erfolg. David Wedel (2), und unsere C(K)arsten sorgten am Ende doch noch für ein klares 4:0 für uns und dieses Ergebnis geht auf Grund einer weit überlegenen 2. Halbzeit auch so in Ordnung.
25.08. - Spiel gegen Holsatia Elmshorn (A-Jugend Verbandsliga Hamburg)Heute wollten wir sehen und zeigen was die lange Zeit der Vorbereitung, auf die kommende Verbandsligasaison, gebracht hat. Hierzu hatte Trainer Olaf Thede einen echten Knüller parat. Der Fußball in Hamburg zählt ja etwas und wenn da dann ein Hamburger Verein in Heide aufschlägt, dann kann man auch was erwarten. Olaf machte dann auch ziemlich eindeutig klar, was er von diesem Spiel erwartet. Er verlangte von jedem Spieler, dass er sich für die kommende Saison für die Startelf anbietet. Na, was das wohl werden soll? Hoffentlich halten alle dem Druck stand. Es waren dann im Stadion auch Zuschauer, die genauso neugierig waren wie wir selbst. Hatten wir diese doch in der vergangenen Saison häufig enttäuscht. Das Spiel begann überraschend gut für uns. Gleich nach dem Anpfiff ging es auf in die gegnerische Hälfte. Es war dann gerade die 3. Spielminute in Gange, da gab es den ersten Dämpfer - allerdings für Holsatia. Denis Dethlefsen war wunderbar von David Wedel bedient worden und schoß den Ball unhaltbar in das Hamburger Gehäuse. In der Folgezeit erspielten wir uns ein klares Übergewicht auf dem Platz und so kam, was kommen musste. Es gab erneut durch David ein Zuspiel auf Karsten Wittek und der erzielte das 2:0. Nun folgten ein paar ruhigere Minuten, auf die dann noch vor dem Pausentee wieder ein überlegen geführtes Spiel folgte. Wer mit der ersten Halbzeit schon zufrieden war, dem muss im zweiten Durchgang Angst und Bange geworden sein. Es gab kein Aufbäumen der Hamburger. Nein, wir wurden mit jeder Minute überlegener und das hielt auch bis zum Schlusspfiff an. Zum zweiten Durchgang wurde gewechselt. Torsten Schütt machte für Andreas Riedel im Tor Platz und im Mittelfeld kamen jetzt Finn Petersen und Joe Mittelbach für Jonas Jasper und Thomas Krusel. Joe zeigte dann auch schon in der 49. Minute, wie sehr er auf seinen Einsatz gebrannt hatte. Er erzielte den Treffer zum 3:0 und wieder kam das Zuspiel von David. In der 57. Minute vollendete Marc Lafrenz zum 4:0 - wer dieses Tor vorbereitet hat, dass brauche ich nicht mehr zu erwähnen. Der Gegner leistete kaum noch Gegenwehr und so konnte Karsten nach herrlichem Solo das 5:0 erzielen. Es lief dann bereits die Nachspielzeit, da kamen wir zum 6:0 Endstand. David war dieses Mal nicht der Vorbereiter - er war der Vollstrecker. Wenig später war ein einseitiges Spiel zu Ende. Ich weiß nur eins, ich möchte jetzt nicht mit Olaf tauschen. Denn egal wer auch immer in den ersten Pflichtspielen auf dem Platz stehen wird, die anderen Spieler hätten es ebenso verdient. Ich freue mich jetzt auf unser erstes Pflichtspiel am kommenden Mittwoch. Da hat dann die Vorbereitung endlich ein Ende und uns erwartet im Kreispokal die Mannschaft von der Dithmarscher Geest in Hennstedt. Mit der Einstellung von heute eigentlich eine lösbare Aufgabe - aber ich warne lieber mal vor Überheblichkeit..........
31.08. 18:30 Uhr - Training
01.09./02.09. Saisonauftakt bei Flensburg 08
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz