Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
:: Willkommen beim Heider Sport Verein ::

Hier berichten

unsere Jugendmannschaften

von sich selbst

 

 

 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 1.042 mal aufgerufen
 Die A 1 (Verbandsliga):
JO-HSV Offline

Chef


Beiträge: 34

16.09.2007 12:01
3. Spieltag am 15.09.07 bei TuS Nortorf Antworten
Wenn in einem Spiel 5 Tore erzielt werden und man selbst vier davon macht, wie lautet dann das Ergebnis? Richtig, man verliert 2:3! Wer denkt, dass das nicht geht, der hat unser Spiel in Nortorf nicht gesehen. Nach dem wir vor einer Woche gegen unseren "Angstgegner" klar verloren haben, wartete nun unser Lieblingsgegner. Hier haben wir in der Vergangenheit immer gut ausgesehen. Das Spiel begann auch gleich recht ordentlich. Wir konnten uns zwar noch keine wirklich zwingenden Torchancen erarbeiten, aber der Gegner wurde doch recht sicher beherrscht. So auch in der 10. Minute. Mark Lafrentz hatte den Ball vor unserem eigenen Strafraum sicher, aber was macht er nun? Er schaltet ab und dafür bedankt sich ein gegnerischer Stürmer, der ihm den Ball mühelos abnehmen und ins Tor befördern kann. Von dem Schock haben wir uns jedoch bald erholt und wir nahmen das Heft wieder in unsere eigenen Hände. Wir erarbeiteten uns einige gute bis sehr gute Chancen, die wir aber leider allesamt ausließen. Dann ein recht harmloser Ball in Richtung unseres Strafraums und damit eigentlich keine Möglichkeit für den Gegner. Doch unser Keeper hatte ein Einsehen und köpfte den Ball einem Gegner genau vor die Füße, der natürlich keine Mühe hatte, das 2:0 für Nortorf zu erzielen. Es änderte sich eigentlich nichts, wir hatten die Chancen und Nortorf war an Harmlosigkeit kaum zu überbieten. Eine einzige Chance, die nicht verwandelt werden konnte und dennoch führten die Gastgeber zur Pause mit 2:0. Nach dem Seitenwechsel schien es so, als würde Nortorf auf die Entscheidung drängen. Plötzlich hatten sie ein optisches Übergewicht und schienen dem dritten Tor näher, als wir dem Anschluß. Diese Phase währte aber nur kurz und wir waren wieder klar überlegen. Die Folge war, dass wir vollkommen verdient den Ausgleich schafften. Die Tore erzielten dabei Joe Mittelbach und Mark Lafrenz. Die Gastgeber waren in dieser Phase des Spiels total überfordert. Sie fielen eigentlich nur noch durch Fouls und andere Unsportlichkeiten auf. So auch unmittelbar nach unserem Ausgleichstreffer. Martin Spitzbarth wollte den Ball wieder in Richtung Anstoß mitnehmen und hierbei kam es zu einer Rangelei mit dem Nortorfer Keeper. Der ließ sich, vor den "toten Augen" der Linienrichterin spektakulär fallen und Martin durfte danach eine 5 Minuten Strafe abbrummen. In genau dieser Zeit, als wir zahlenmäßig unterlegen waren, fiel dann die Entscheidung gegen uns. Unsere Unordnung nutzend, brachte Nortorf den Ball vor unser Tor und erzielte den 3:2 Siegtreffer. Man muss schon sagen, dass das mehr als bitter war. Doch auch wenn das so ist, am Ende standen wir erneut mit leeren Händen da. Zum Schluß möchte ich mich noch mal zu dem Schiedsrichtergespann äußern! Ich frage mich wirklich ernsthaft, wie im Damenbereich Fußballspiele geleitet werden, denn wenn Frau Meingast mit ihrem Gespann immer so auftritt, dann ist mir persönlich gar nicht wohl. Eine Schiedsrichterin die mit so einer Leistung bis zur 2. Bundesliga der Damen pfeift, ..... den Rest spare ich mir als gut erzogener Mensch.
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz